Startseite > Schmerzmittel > Allgemein > Dolormin GS mit Naproxen

Dolormin GS mit Naproxen (30 stk)

(15)
PZN: 00660038

Originalprodukt von Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Marke: Dolormin

Gratis Versand schon ab €29
sofort lieferbar,
solange der Vorrat reicht
×

Der Artikel wird nach Ihrer Bestellung innerhalb von 24 Stunden unser Haus verlassen.

Die Lieferzeit Ihrer Bestellung richtet sich nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeitangabe.


€ 14,99*
€ 11,99*
Auf den Merkzettel
grüner Haken Bis zu 60%* Ersparnis
grüner Haken
Schneller Versand mit DHL
grüner Haken
Über 4 Millionen
zufriedene Kunden
  • speziell gegen Gelenkschmerzen
  • schmerzlindernd und entzündungshemmend
  • langanhaltende Wirkung bereits nach einmaliger Einnahme

Anwendungsgebiet

Dolormin GS mit Naproxen (Packungsgröße: 30 stk) dient zur Behandlung leichter bis mäßig starker Schmerzen bei bekannter Arthrose (Gelenkverschleiß). Es ist ein schmerzstillendes, entzündungshemmendes und fiebersenkendes Arzneimittel.

1 Tablette enthält als Wirkstoff:

  • 250 mg Naproxen

Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten

250 mg Naproxen
Chinolingelb Hilfstoff (+)
Croscarmellose, Natriumsalz Hilfstoff (+)
Lactose Hilfstoff (+)
Magnesium stearat Hilfstoff (+)
Maisstärke, vorverkleistert Hilfstoff (+)
Povidon Hilfstoff (+)

Gegenanzeigen

Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.

Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden bei:
- Anfallsweise auftretender Kurzatmigkeit und Atemnot
- Nasenschleimhautentzündungen
- Hautreaktionen
- Ungeklärten Veränderungen des Blutbildes
- Magen- und Darmgeschwüren
- Magen-Darmblutungen
- Schweren Nieren- oder Leberfunktionsstörungen
- Schweren, unkontrollierten Herzerkrankungen

- Kinder unter 12 Jahren dürfen das Arzneimittel nicht einnehmen.

Das Arzneimittel nur unter strenger Abwägung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses einnehmen bei:
- Bestimmten angeborenen Stoffwechselerkrankungen (z.B. akute intermittierende Porphyrie)
- Abwehrreaktion des eigenen Immunsystems gegen Haut und verschiedene Organe (systemischer Lupus erythematodes)
- Magen-Darm-Beschwerden oder bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn)
- Bluthochdruck
- Herzmuskelschwäche
- Vorgeschädigter Niere
- Leberfunktionsstörungen
- Allergien
- Größeren Operationen

Dosierung

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahre:
- Zu Beginn 1-2 Tabletten (entsprechend 250-500 mg Wirkstoff Naproxen) und bei Bedarf nach 8-12 Stunden 1 Tablette
- Tageshöchstmenge: 3 Tabletten
- Schmerzen ohne tageszeitliche Schwankungen: morgens und abends 1 Tablette
- Schmerzen in der Nacht stärker: morgens 1 Tablette und abends 2 Tabletten
- Schmerzen am Tag stärker: morgens 2 Tabletten und abends 1 Tablette

Bei eingeschränkter Leber- oder Nierenfunktion:
- Höchstens 2 Tabletten pro Tag (entsprechend 500mg Wirkstoff Naproxen), verteilt auf 2 Einzeleinnahmen

Einnahme

- Tabletten unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit vor den Mahlzeiten einnehmen
- Bei empfindlichen Magen Tabletten während den Mahlzeiten einnehmen

Patientenhinweise

- Arzneimittel ohne ärztlichen oder zahnärztlichen Rat nicht länger als 4 Tage einnehmen

Schwangerschaft

Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!

- Das Arzneimittel sollte in den ersten sechs Monaten der Schwangerschaft nur unter strenger Abwägung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses eingenommen werden.
- Im letzten Schwangerschaftsdrittel darf das Arzneimittel nicht eingenommen werden.
- Das Arzneimittel sollte direkt nach der Geburt, wegen möglicher Rückbildungsverzögerungen der Gebärmutter und erhöhter Blutungsgefahr, nicht eingenommen werden.
- Der Wirkstoff geht in geringen Mengen in die Muttermilch über. Das Arzneimittel sollte daher während der Stillzeit nicht eingenommen werden.

- Bei ungewöhnlichen Schmerzen oder Gelenkschwellungen sollte ein Arzt befragt werden.
- Bei Einnahme größerer Mengen können Kopfschmerzen auftreten, die nicht durch eine vermehrte Einnahme des Arzneimittels beeinflusst werden.
- Bei gewohnheitsmäßiger Einnahme von Schmerzmitteln kann eine dauerhafte Nierenschädigung mit dem Risiko eines Nierenversagens auftreten.
- Bei Auftreten oder Verschlimmerung von Infektionen während der Einnahme des Arzneimittels ist unverzüglich ein Arzt zu informieren.
- Bei Einnahme des Arzneimittels über längere Zeit sollten Leber- und Nierenfunktion sowie Blutbild regelmäßig kontrolliert werden.

Hersteller: Johnson & Johnson GmbH (OTC), Johnson Johnson Platz 2, 41470 Neuss

Dolormin GS mit Naproxen  bei Apotheke.de bestellen
20%
sparen
Dolormin GS mit Naproxen (30 stk)
sofort lieferbar,
solange der Vorrat reicht
×

Der Artikel wird nach Ihrer Bestellung innerhalb von 24 Stunden unser Haus verlassen.

Die Lieferzeit Ihrer Bestellung richtet sich nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeitangabe.


Gratis Versand schon ab €29
€ 14,99*
€ 11,99*
0
Zum 25.05.2018 ist die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten. Wir haben daher unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. Um ein optimales Nutzererlebnis für Sie sicherzustellen, setzen wir in unserem Shop Cookies ein. Informationen dazu und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung